Überblick

Tentpegging ist ein ehemaliger Kavalleriesport aus dem asiatischen Raum, wird heute aber auch auf allen anderen Kontinenten betrieben. Wettkämpfe werden einzeln oder im Team absolviert. Beim eigentlichen Tentpegging ging es darum, im vollen Galopp vom Pferderücken aus, einen im Boden steckenden Holzpflock („peg“) aufzuspießen. Mittlerweile fallen unter den Oberbegriff Tentpegging allerdings alle Reitsportdisziplinen, bei denen man vom Pferd aus ein Ziel mit einer Waffe attackiert. Diese Ziele können zum Beispiel aufgehängte Ringe, Zitrusfrüchte oder mit Stroh gefüllte Attrappen sein.

Disziplinen

Individual, Half Section und Team Lance

Hierbei handelt es sich um Tentpegging im engeren Sinn. Ziel der Reiter ist die Aufnahme eines im Boden steckenden Pegs mit der Lanze. Wird im Paar oder Viererteam geritten, starten die Reiter nebeneinander. Punkte werden vergeben für Treffer auf den Peg und manchmal auch den Stil des Reiters oder Teams.

Individual, Half Section und Team Sword

Individual und Team Sword funktioniert analog zu Individual und Team Lance, mit dem Unterschied, dass – wie es der Name sagt – ein Säbel statt einer Lanze verwendet wird.

Rings and Pegs

Bei Rings and Pegs geht es darum, mit der Waffe zwei von Galgen hängende Ringe aufzuspießen und anschließend einen Peg zu ziehen. Meist wird hierfür die Lanze verwendet, es kann aber auch mit Säbel geritten werden.

Lemons and Pegs

Ziel dieser Disziplin ist es, von Galgen baumelnde Zitrusfrüchte zu zerteilen und ebenfalls anschließend einen Peg zu ziehen. Hierfür wird ausschließlich der Säbel verwendet.

Skill at Arms

Bei Rings and Pegs geht es darum, mit der Waffe zwei von Galgen hängende Ringe aufzuspießen und anschließend einen Peg zu ziehen. Meist wird hierfür die Lanze verwendet, es kann aber auch mit Säbel geritten werden.

1. Etappe: Sprünge und Ballons

Diese Etappe besteht aus drei Sprüngen, neben denen drei Ballons befestigt sind. Ziel ist es, diese Ballons im Sprung zum Platzen zu bringen. Hierfür kann ein Revolver oder kurzer Spieß verwendet werden.

2. Etappe: Attrappen

Hier werden zwei mit Stroh gefüllte Attrappen mit dem Säbel attackiert, die einen Infanteristen symbolisieren. Trifft man das Herz der Attrappen, erhält man eine höhere Punktzahl.

3. Etappe: Rings and Peg

Diese Etappe läuft analog zur Einzeldisziplin Rings and Peg ab.