ITPF-Jahreshauptversammlung 2018, Khasab, Oman

Auch vom 24. bis 29. Januar 2018 waren wieder Vertreter von Tentpegging Germany - diesmal Peter Kramer und Christian Dietzel - zur vierten Jahreshauptversammlung des Tentpegging-Weltverbands ITPF mit Sitz im Oman gereist. Tentpegging Germany war 2013 Gründungsmitglied der ITPF. Zusammen mit den Partnern vom Deutschen Tent Pegging Verband, Dr. Angela Breme und Steffen Kukral, wurde dieses Jahr in Khasab im Nordoman die Gründung des gemeinsamen deutschen Dachverbands German Tent Pegging Union (GTPU) angekündigt. Diese Entscheidung wurde vom Vorstand der ITPF aufs Wärmste begrüßt: „Furthermore he [der Vorstand] extended his appreciation to the German Team on their cooperation and forming one family to serve this sport in their country and the whole world.” Die deutschen Delegierten zur ITPF sind Steffen Kukral und Christian Dietzel.

Galerie


Weltmeisterschaftsqualifikationen 2018, Khartum, Sudan

Dritter Platz für Deutschland. Tentpegging Germany tritt vom 19. bis 23. Januar 2018 beim ITPF-Qualifikationsturnier im Sudan an, bei dem die Teilnehmer für die Tentpegging-Weltmeisterschaft in der zweiten Jahreshälfte 2018 ermittelt werden. Für Tentpegging Germany gehen an den Start die Mitglieder Christian Dietzel, Ilka Evers, Peter Kramer und Anna Schmidt-Pauly. Das Turnier wurde zusammen mit den Reitern vom Deutschen Tent Pegging Verband geritten, die mit Dr. Angela Breme und Steffen Kukral vertreten waren. Als Teammanagerin war - sehr zum großen Dank der gesamten deutschen Mannschaft - die Britin Tina Ricketts-Smith im grünen Trikot von Tentpegging Germany mit nach Khartum gereist.

Für Deutschland konnte errungen werden:
Bronze in der Gesamtwertung


Gründung der German Tent Pegging Union

Im Rahmen des Weltmeisterschaftsqualifikationsturniers in Khartum im Sudan beschlossen die Repräsentanten von Tentpegging Germany und Deutschem Tentpegging Verband am 02. Januar 2018 die Gründung der German Tent Pegging Union (GTPU). Die Union ist fortan der Deutsche Dachverband und vertritt seit der ITPF-Generalversammlung am 27. Januar 2018 die deutschen Tent-Pegging-Reiter gegenüber dem Weltverband. Sie bietet zudem die Deutsche Nationalmannschaft auf und entsendet sie zu ITPF-Turnieren. Hierzu führt die GTPU jährlich die Deutsche Meisterschaft im Tent Pegging durch. Beide Verbände sind in der Union paritätisch vertreten. Die Gründungssatzung der GTPU wurde am 25. März 2018 ratifiziert.


Nationales Tentpegging-Turnier, George, Südafrika

Im Rahmen des südafrikanischen Tentpegging-Turniers vom 11. bis 14. Januar 2018 sind ca. 70 Reiter mit ihren Pferden in George, Provinz Westkap, ca. 430 km östlich von Kapstadt eingelaufen. Die Unterbringung der Pferde war meist in Freiluftpaddocks, die Teilnehmer wohnten im nahegelegenen Ferienpark. Bennie Heckroodt hat für Ilka Evers, die Reiterin von Tentpegging Germany, einen seiner Tentpegging-erprobten Lipizzaner zur Verfügung gestellt.

Am ersten Tag wurden alle ca. 20 mitgebrachten Pferde schnell wieder auf die großen LKW geladen, um an den ca. 40 km entfernten Strand zu fahren. Dort ausgeladen, Trense drauf, Düne runter und rein ins tosende Meer. Einmalig! Jeder konnte sich nach Herzenslust am Strand und im Wasser austoben. Ein Riesenspaß.

Am zweiten Tag wurde es dann ernst. Wie gewohnt recht früh, 7:00 Uhr, starteten die Teilnehmer auf dem Turnier. Zwei Probe-Runs und los ging es. In ziemlich kurzer Folge wurde bis zum Nachmittag das gesamte Programm absolviert: Individual, Half Section, Section, Lanze und Säbel, Overheads und natürlich auch Skill at Arms. Zum Glück war es morgens noch recht bedeckt, erst nachmittags stach die Sonne herunter. Ilka Evers begann mit zwei Treffern. Ihr Team konnte eine Silbermedaille in Indian File ergattern! Und das bedeutete sogar ein Preisgeld: ca. 2,00 Euro pro Person. Und für Ilka Evers war es natürlich eine Riesenehre, gegen die südafrikanischen Meister ein Stechen reiten zu dürfen! Eine wie immer gelungene und ausgezeichnet organisierte Veranstaltung, mit gut trainierten, verlässlichen Pferden. Ein Riesendank gilt der Familie Heckroodt, die die Teilnahme von Tentpegging Germany ermöglicht hat.

Für Deutschland konnte errungen werden:
Silber in Indian File

Galerie


Faszination Pferd Nürnberg

Die Reiter von Tentpegging Germany waren am 3. und 4. November 2017 zum ersten Mal auf die Faszination Pferd in Nürnberg eingeladen, um ihr Können zu zeigen. Ilka Evers, Aileen Froitzheim, Anna Schmidt-Pauly, Larissa Scheiwein und Frank Seidel demonstrierten während der TOP GALA-Shows 2017 die in Deutschland noch wenig bekannte Sportart Tentpegging.

Die bekannte und beliebte Fachmesse „Faszination Pferd“ wird jedes Jahr gekrönt von den TOP GALA-Shows. Das Showprogramm fand am Freitag- und Samstagabend statt. Die Reiter durften vor ausverkauften Rängen die Disziplinen Individuals (ein Reiter), Halfsection (zwei Reiter) und Fullsection Runs (vier Reiter) sowohl mit dem Säbel, als auch der Lanze vorführen.

Das Publikum war begeistert und feierte jeden einzelnen Treffer. Auch die anderen Teilnehmer aus dem In- und Ausland zeigten großes Interesse an der Sportart Tentpegging und der Verband konnte weitreichende Kontakte knüpfen.

Fotos: Dr. Hubert Kluger


Muiderberg 2017

Auch dieses Jahr nahm Tentpegging Germany wieder erfolgreich an dem Tentpegging-Wettbewerb in Muiderberg in den Niederlanden vom 23. bis 24. September teil. Für Deutschland sind diesmal geritten:

Christian Dietzel

Isabel Kühnel

Talina Lorei

Anna Schmidt-Pauly

Die engagierte Nachwuchsarbeit von Tentpegging Germany zeigte sich aufs Neue bei diesem Turnier. Alle Reiterinnen sind weit unter 25 Jahren. Talina Lorei hatte ihren dritten Auslandseinsatz, Anna Schmidt-Pauly ihren zweiten. Und mit Isabel Kühnel freute sich eine unterzwanzigjährige Reiterin über ihr Auslandsdebut.

Angetreten sind zwei Teams aus Großbritannien, die Auswahl der Niederlande und das deutsche Team von Tentpegging Germany.

Das Programm war sehr abwechslungsreich, so wurden samstags Individual, Halfsection sowie „Rings and Pegs“ und „Lemons and Pegs“ mit dem Säbel geritten. Sonntags standen dann Individual, Halfsection, „Rings and Pegs“ und zum krönenden Abschluss „Skill at arms“ auf dem Wettkampfplan. Bei bestem sonnigen Wetter konnten die Mannschaften trotz Ende September in ihren kurzärmlichen Trikots reiten und den freundlichen Wettstreit genießen.

Dem Veranstalter gebührt Dank auf für ein fabelhaftes Rahmenprogramm. Nach dem Wettbewerb versammelten sich alle Teams im stets einladenden Clubhaus der niederländischen Nationalmannschaft bei Kaminfeuer, Kulinarik und kameradschaftlichen Gesprächen.

 

Für Deutschland konnten errungen werden:

Gold in „Halfsection Lance“
Talina Lorei, Anna Schmidt-Pauly

Silber in „Individual Sword“
Christian Dietzel

Bronze „Lemons and Pegs”
Anna Schmidt-Pauly


II. Deutsche Meisterschaft im Tentpegging

Vom 8. bis 10. September fanden in Crawinkel bei Gotha nach 2016 die zweiten Deutschen Meisterschaften im Tentpegging und parallel dazu das International Turnier im Tentpegging statt. Es waren zahlreiche Teilnehmer aus Südafrika, Großbritannien, den USA, den Niederlanden und Deutschland vertreten. Besonders zu erwähnen ist die Südafrikanische Damennationalmannschaft, die über zehn Tage Gast von Tentpegging Germany war. Deutschland stellte zwei Mannschaften – die Damenmannschaft und die gemischte von Tentpegging Germany – sowie weitere Einzelreiter auf.

An drei Tagen waren etwa 4.000 Besucher Zeugen eines internationalen Turniers mit hohem reiterlichen Können, das konsequent nach den Regeln des Weltverbands ITPF abgehalten wurde. Die Zuschauer feierten besonders Turniersiegerin Corrie King (Großbritannien) sowie die Deutsche Meisterin Aileen Froitzheim.

Der Dank des Organisationskomitees gilt der Leitung der Thüringeti, die die umfassende Infrastruktur und das Wettkampfgelände zur Verfügung gestellt hat,  dem Staatssekretär Dr. Klaus Sühl, der die Preisverleihung vorgenommen hat, sowie den Sponsoren und Förderern für die großzügige finanzielle Unterstützung:

Die Turniererfolge der Deutschen Mannschaften beim International:

1. Platz, Individual Sword
Larissa Scheiwein

2.Platz, Individual Sword
Frank Seidel

2. Platz, Halfsection Sword
Jenny Horvath, Frank Seidel

2. Platz, Fullsection Lance
Christian Dietzel, Jenny Horvath, Isabel Kühnel, Frank Seidel

2. Platz, Fullsection Sword
Ilka Evers, Aileen Froitzheim, Larissa Scheiwein, Anna Schmidt-Pauly

2. Platz, Bestes Team International
Christian Dietzel, Jenny Horvath, Isabel Kühnel, Frank Seidel

2. Platz, Gesamtwertung
Aileen Froitzheim

3. Platz, Individual Lance
Frank Seidel

3.Platz, Individual Sword
Jenny Horvath

3. Platz, Halfsection Sword
Ilka Evers, Larissa Scheiwein

3. Platz, Halfsection Lance
Jenny Horvath, Frank Seidel

3. Platz, Indian File Lance
Christian Dietzel, Jenny Horvath, Isabel Kühnel, Frank Seidel

3. Platz, Indian File Sword
Christian Dietzel, Jenny Horvath, Isabel Kühnel, Frank Seidel

3. Platz, Fullsection Lance
Ilka Evers, Aileen Froitzheim, Larissa Scheiwein, Anna Schmidt-Pauly

Die gesamten Ergebnisse unserer Meisterschaft finden Sie unter folgendem Link: German International Tent Pegging Competition 2017 – Results


Tentpegging Competitions in Pakistan 2017

Im Februar und März 2017 trat das deutsche Team wieder bei einer ganzen Anzahl von Tent-Pegging-Meisterschaften in Pakistan mit nationalen und internationalen Reitern an. Das Team erfreute sich an unglaublicher Gastfreundschaft und wurde herzlichst aufgenommen. Angetreten für Deutschland sind Christian Dietzel, Ilka Evers, Jenny Horvath und Peter Kramer. Es wurden folgende Wettbewerbe geritten:

Kalabagh (Mianwali)
Ilka Evers, Jenny Horvath, Peter Kramer

Kot Fateh Khan
Christian Dietzel, Ilka Evers, Jenny Horvath, Peter Kramer

Mandi Bahauddin
Christian Dietzel, Peter Kramer

Islamabad Pakistan Sports Complex
Christian Dietzel, Ilka Evers, Jenny Horvath, Peter Kramer

 

Jeder Run der deutschen Section wurde von tausenden Zuschauern gefeiert. Die Teilnehmer- und Zuschauerzahlen sind in Pakistan und Indien beispiellos im vierstelligen und bisweilen fünfstelligen Bereich. An zahlreichen Wettkämpfen nehmen weit über tausend Reiter teil. Die Polizeieskorten für die deutschen Reiter waren eher ein Zeichen der Gastfreundschaft, als des Schutzes. Wie bei jedem Turnier konnte sich unser Team nicht nur erfolgreich schlagen, sondern auch wieder reichlich an Erfahrungen und Eindrücken sammeln.


Das „Penta Grand“ in Indien 2017

Vom 9. bis 16. April 2017 fand in Indien das Sportevent „Penta Grand“, ein internationales Turnier für U23-Reiter, statt. Auch Tentpegging Germany war dieses Jahr vertreten. Bei 45 Grad Celsius traten unsere Mittglieder Larissa Scheiwein und Talina Lorei bei den unterschiedlichen Wettbewerben entweder alleine, zu zweit oder zu viert mit zwei Mitgliedern des südafrikanischen Tentpegging-Verbands  an. Geritten wurde Individual Lance, Individual Sword, Half Section Lance, Half Section Sword, Full Section Lance, Full Section Sword sowie Indian File, Lemons and Pegs und Rings and Pegs.

Besonders für Larissa (Lari) war dies ein ganz besonderes Ereignis, da es ihr erstes internationales Turnier überhaut war. Auch die ausgebildeten Militärpferde waren eine ganz neue Erfahrung für sie, da diese mit ihrer Geschwindigkeit von ca. 60 km/h unterm Sattel nicht mit unseren Pferden zu vergleichen sind. Dennoch konnten die beiden deutschen Reiterinnen in der Disziplin „Indian File“ den hervorragenden vierten Platz erreicht. Nach dem Turnier wurden sie herzlichst gefeiert und von einer Menschenmasse umringt, die sich Fotos und Autogramme wünschte.


Südafrikanische Meisterschaften 2016

Team Germany war fast zwei Wochen in Südafrika unterwegs. Nach einer Woche Training folgte eine Teilnahme an den Südafrikanischen Provinzmeisterschaften, den Südafrikanischen Meisterschaften der Vereine und einem Derby zwischen den Nationalteams aus Deutschland, Südafrika und Saudi-Arabien. Mit vier Silber- und drei Goldmedaillen war das deutsche Team dabei überaus erfolgreich.

Genauerer Bericht unter Pressemitteilungen.