Im Rahmen des südafrikanischen Tentpegging-Turniers vom 11. bis 14. Januar 2018 sind ca. 70 Reiter mit ihren Pferden in George, Provinz Westkap, ca. 430 km östlich von Kapstadt eingelaufen. Die Unterbringung der Pferde war meist in Freiluftpaddocks, die Teilnehmer wohnten im nahegelegenen Ferienpark. Bennie Heckroodt hat für Ilka Evers, die Reiterin von Tentpegging Germany, einen seiner Tentpegging-erprobten Lipizzaner zur Verfügung gestellt.

Am ersten Tag wurden alle ca. 20 mitgebrachten Pferde schnell wieder auf die großen LKW geladen, um an den ca. 40 km entfernten Strand zu fahren. Dort ausgeladen, Trense drauf, Düne runter und rein ins tosende Meer. Einmalig! Jeder konnte sich nach Herzenslust am Strand und im Wasser austoben. Ein Riesenspaß.

Am zweiten Tag wurde es dann ernst. Wie gewohnt recht früh, 7:00 Uhr, starteten die Teilnehmer auf dem Turnier. Zwei Probe-Runs und los ging es. In ziemlich kurzer Folge wurde bis zum Nachmittag das gesamte Programm absolviert: Individual, Half Section, Section, Lanze und Säbel, Overheads und natürlich auch Skill at Arms. Zum Glück war es morgens noch recht bedeckt, erst nachmittags stach die Sonne herunter. Ilka Evers begann mit zwei Treffern. Ihr Team konnte eine Silbermedaille in Indian File ergattern! Und das bedeutete sogar ein Preisgeld: ca. 2,00 Euro pro Person. Und für Ilka Evers war es natürlich eine Riesenehre, gegen die südafrikanischen Meister ein Stechen reiten zu dürfen! Eine wie immer gelungene und ausgezeichnet organisierte Veranstaltung, mit gut trainierten, verlässlichen Pferden. Ein Riesendank gilt der Familie Heckroodt, die die Teilnahme von Tentpegging Germany ermöglicht hat.

Für Deutschland konnte errungen werden:
Silber in Indian File

Galerie